16.02.2018 Turangi

Der Berg ruft. Wir erwarten schon sein Rufen und folgen ihm gerne. – Fast 30 Kilometer durch den Tongariro National Park: „Tongariro Alpine Crossing“ nennt sich der Track. Er soll der schönste auf der Insel sein.

Urgewaltige Vulkanlandschaft trifft auf türkis oder grün leuchtende Bergseen. Krater, tiefschwarz und dunkelrot, rauchende Schwefelquellen und der Geruch nach faulen Eiern unterstreichen diese grandiose, im Inneren brodelnde Welt. Die Steinwüste hier oben ist atemberaubend schön.

Einzig Ruhe und Beschaulichkeit sucht man vergebens. Unsere asiatischen Freunde rutschen Hand in Hand schnatternd die steilen Passagen hinunter, Selfie Sticks, Handys, … manche packen sogar ihre Drohnen aus.

Eine Frau ist gestürzt und muss von der Bergrettung abgeholt werden. Der Hubschrauber kann anfangs nicht landen weil irgendein Idiot meint, er müsse auch das noch mit der Drohne filmen… Alles hat seinen Preis …

tief unten brodelt es noch

und stinkt nach faulen Eiern

Blue Lagoon

grüner Kratersee

Red Crater

hier kann man die gewaltige Kraft erahnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.